AKTUELLES

Voller Tatendrang

(26.01.23 15:25 Uhr) Patrick Ortlieb, der Trainer des FSV Eintracht Hildburghausen, legte mit seiner Mannschaft eine ordentliche Saisonhälfte hin. Im ausführlichen Interview spricht er über sein erstes halbes Jahr in Hildburghausen.
Der FSV-Eintracht Hildburghausen liegt zur Winterpause der laufenden Saison 2022/23 auf dem 3. Tabellenplatz in der Landesklasse Staffel 3. Der Abstand nach ganz vorne beträgt lediglich drei Punkte. Seit Beginn dieser Spielserie wird die Mannschaft von Patrick Ortlieb trainiert. Wir sprachen im Interview mit dem neuen Coach in einer Zwischenbilanz über sportliche Leistungen, die neue Philosophie, Offensivpower, Torspektakel und sportliche Ziele...

zum Interview mit Patrick Ortlieb


Zwei Hildburghäuser in der Junioren-Bundesliga – Kristian & Flo im Interview

(17.01.23 16:00 Uhr) Beim FSV fing alles an. Mittlerweile spielen Kristian Lorenz und Florian Hesse in der U17-Junioren-Bundesliga beim FC Carl-Zeiss Jena. Ihre ersten Erfolge feierten sie allerdings beim FSV 06 Eintracht Hildburghausen, als sie beispielsweise in der F-Jugend den Kreismeistertitel gewannen. In der vergangenen Saison kickten beide als jüngerer Jahrgang in der U17-Bundesliga, diese Saison stehen sie als Führungsspieler auf dem Platz und Flo sogar als Kapitän. In dieser Altersklasse gibt es aktuell keinen anderen Thüringer Vertreter in der Bundes- oder Regionalliga. Alle anderen wie Erfurt, Meuselwitz oder Nordhausen spielen wie der FSV in der Verbandsliga. Kristian und Flo ist es im Herbst 2022 erstmalig in der Geschichte des Sportgymnasiums Jena gelungen, das Bundesfinale in Berlin von "Jugend trainiert für Olympia" zu gewinnen und alle anderen Landessieger hinter sich zu lassen. Warum die zwei den FSV verlassen haben und was sie heute so machen, erfahrt ihr im Interview...

zum Interview ...


Update zum Vernetzungstreffen der Hildburghäuser Vereine

(16.11.22 12:04 Uhr) Am Dienstag den 15.11.2022 war der FSV zum 1. Vernetzungstreffen der Hildburghäuser Vereine eingeladen. Organisiert war diese tolle Veranstaltung durch den Hildburghäuser Werbering. Teilnehmer vom FSV waren Sebastian Foth und Markus Harzer.

38 Vereine aus Hildburghausen nahmen an diesem Vernetzungstreffen teil - positiv war zu sehen, wie viele verschiedene Vereine sich doch in Hildburghausen engagieren.

Nach einer kurzen Vorstellrunde aller Anwesenden wurden in einer offenen Runde Probleme analysiert und nach Lösungen für eine zukünftige Zusammenarbeit gesucht. Abschließend klang der Abend bei einem leckeren Abendessen aus. Die Verpflegung übernahm an diesem Abend die Wacholder-Schänke aus Hildburghausen. Der FSV sagt danke an den Hildburghäuser Werbering für diese gelungene Auftaktveranstaltung.

Das nächste Vernetzungstreffen der Hildburghäuser Vereine wird im Frühjahr 2023 durch den FSV 06 Eintracht Hildburghausen e.V. ausgerichtet - bereits hier sollen dann erste gemeinsame Schritte vereinbart werden, denn eines hat sich sofort gezeigt

Was wäre die Stadt Hildburghausen ohne seine lebendige und vielfältige Vereinswelt? – auf jeden Fall nicht so bunt, lebens- und liebenswert, wie alle es kennen. Denn unsere Vereine sind bedeutende Pfeiler im gesellschaftlichen Miteinander.

Text FSV 06 Eintracht Hildburghausen e.V. | Sebastian Foth


Positionierung des Vorstandes "Gewalt ein No-Go"

(05.11.22 08:22 Uhr) Nach Beratungen des Vorstandes am 02.11.2022 und 03.11.2022 steht fest - Gewalt auf und außerhalb des Sportplatzes ist ein No-Go. Eine Entscheidung wie der Verein mit dem Urteil und dem Beschuldigten umgeht, ist gefallen.


mehr ...


Vorstand akzeptiert Urteil

(03.11.22 13:08 Uhr) Am Samstag den 29.10.2022 erhielt der Verein schriftlich das Urteil zum Vorfall beim Landesklasse-Fußballspiel zwischen unserer Eintracht und dem FSV Ohratal am 02.Oktober 2022.

Am 02.11.2022 traf sich der Vorstand im Mannschaftsheim. Auf der Tagesordnung waren hier zwei Themen vorrangig.

Zum einen ging es um das Urteil des Sportgericht des Thüringer Fußball-Verbandes e.V. Hier wurden die anwesenden Vorstandsmitglieder von Dirk, Sebastian und Markus zuerst über die mündliche Verhandlung und das Urteil informiert. Natürlich ist das Strafmaß für einen Amateurverein wie den FSV 06 Eintracht Hildburghausen hoch, doch nach Absprache und Abwägung welche Strafen hier laut Rechts- und Vefahrensordnung möglich gewesen wären, hat der Vorstand einstimmig beschlossen das Urteil des Sportgerichtes anzunehmen und folgende Strafe für den FSV zu akzeptieren:
-- Geldstrafe 2.500,00 € / FSV trägt Kosten des Verfahrens / Auflage bei Heimspielen der 1. Mannschaft mindestens 8 Ordner zu stellen

Zweiter Punkt der Vorstandssitzung war der interne Umgang mit dem Urteil und wie der Verein mit den Beschuldigten umgeht. Hier beriet sich der Vorstand sehr lange und vertagte eine Entscheidung. Der Vorstand trifft sich am Donnerstag den 03.11.2022 erneut um hier zu einer Einigung zu kommen.



Tolle Unterstützung - DANKE

(06.07.22 12:26 Uhr) Wir sagen DANKE an das Team im Kaufland Hildburghausen - ihr seid einfach spitze -

mehr ...


HAUPTSPONSOR